Auftakt des «Stadt-
sommers» geglückt

Am Wochenende startete das alljährliche Freiluftfestival an den verschiedensten Schauplätzen Zürichs mit Acts wie Tom Huber, Hard Coming Love und Fiona Daniel.

Der Popkredit der Stadt Zürich, der damals als Folge der Jugendunruhen in den Achtzigern entstand, veranstaltet jedes Jahr eine Konzertreihe namens «Stadtsommer». Ziel dieser ist die musikalische Eroberung des Stadtgebiets, wobei die erlesenen Künstler ihren Spielort selber bestimmen dürfen.

Den Startschuss zum diesjährigen Freiluftfestival, lieferten am Wochenende Grand Pianoramax in der Bäckeranlage, Tom Huber und Hard Coming Love (Rote Fabrik), sowie Fiona Daniel. Die 25-jährige Zürcher Sängerin präsentierte am Samstag im Hof des Restaurants Reithalle erstmals ihr neuestes Album «Backyard». Ihre wunderbar melancholischen Songs, die sommerliche Romantik der Kulisse und die Vorfreude des Publikums, machten aus diesem Abend ein unvergessliches Ereignis.

Der Stadtsommer dauert noch bis kommenden Samstag mit Konzerten von Baby Jail, Bit-Tuner, Alina Amuri und Nils Wogram.

>>>Hier findest du die Bilder des Stadtsommer-Auftakts!


Écris un commentaire

Des tags pour se mobiliser contre les dessins nazis

Des tags pour se mobiliser contre les dessins nazis

Comment expliquer son célibat aux dîners de famille

Comment expliquer son célibat aux dîners de famille

Un prof de l'Université de Princeton publie un CV de ses échecs

Un prof de l'Université de Princeton publie un CV de ses échecs

«Parfois, on te pense terroriste parce que tu as une longue barbe»

«Parfois, on te pense terroriste parce que tu as une longue barbe»