Tanz mein Schatz!

Am 30. Juni wurde im Acanto vier Jahre «dance ya habibi» gefeiert. Dabei stellten Mo3ta und Shadil ihr neues Album «Arabfuego» vor.

CDs Mo3ta & Shadil

«Tanz mein Schatz!» heisst das Motto der Partyreihe «Dance ya habibi». Bei dieser wird fast ausschliesslich arabische Popmusik gespielt und die Mädels können endlich zeigen, dass sich der Belly-Dance-Kurs gelohnt hat. Nachdem der Event schon in der Sugar Lounge, im Club Hiltl und im Indochine gastierte, übernahm dieses Mal der Zürcher Club Acanto das Hosting.

Zu Besuch war das schweizerisch-marokkanische Reggaeton-Duo Mo3ta und Shadil, das in einem Showcase die Highlights ihres neuen Albums «Arabfuego» zum Besten gaben. Die urbanen Künstler, die mit dem arabischen Reggaeton wohl ihre eigene Subkultur geschaffen haben, feierten ihre Plattentaufe.

Es ist das arabische Feuer, das man erfährt, wenn Mo3ta und Shadil die Bühne betreten. Die arabische Sprache mag für manchen Schweizer zwar fremd klingen, jedoch spielen Mo3ta und Shadil stets auch Ohrwürmer, die selbst unverstanden im Gedächtnis weiterklingen. Mo3ta überzeugt mit starken marokkanischen Texten- die Raps kommen in einem wunderbaren Flow daher, mit Rhytmen, die zum Tanzen einladen. Shadil dekoriert die Reggaeton-Beats mit orientalischen Melodien.

Gewinne 5x das neue Album ARABFUEGO von Mo3ta und Shadil!

>> Hier gehts zur Verlosung

>> Like Mo3ta auf Facebook

>> Like Shadil auf Facebook


Écris un commentaire
nächste Story
Snapchat rend les séparations plus difficiles
Snapchat rend les séparations plus difficiles

Snapchat rend les séparations plus difficiles

Elle s'endort à la bibliothèque, internet s'enflamme

Elle s'endort à la bibliothèque, internet s'enflamme

Les tatouages ne sont plus éternels et tant mieux!

Les tatouages ne sont plus éternels et tant mieux!

Stanford interdit l'alcool fort pour lutter contre le viol

Stanford interdit l'alcool fort pour lutter contre le viol