House-Star Avicii im grossen Interview

Plattenleger Avicii würde einen Schweizer an seinem Geburtstag auflegen lassen.

Avicii, in einem Monat spielst du an der Energy. Weisst du, wann du das letzte Mal in der Schweiz warst?
Ja, an der Street Parade letztes Jahr. Seither war ich halt vor allem in den USA unterwegs. Aber in der Schweiz war ich schon sehr oft, sicher acht oder neun mal. Die Schweiz ist ganz weit oben bei mir.

Warst du immer nur für Gigs hier oder auch mal in den Ferien?
Nein, immer zum Arbeiten. Für Ferien noch nie. Sollte ich vielleicht mal! Ich habe angefangen Uhren zu sammeln, und ihr habt schöne Uhren in der Schweiz.

Wie viele Tage im Jahr bist du unterwegs?
Letztes Jahr habe ich 306 Shows gespielt, dieses Jahr werdens wohl etwa gleich viel. Ich bin wirklich fast jeden Tag irgendwo anders.

Hast du überhaupt Zeit zum schlafen und essen?
Ich esse und schlafe, wenn ich unterwegs bin, im Auto oder im Flugzeug. Ich bin ein grossartiger Schläfer, ich kann echt überall schlafen. Jetlag habe ich auch nie, weil mein Körper sowieso keinen fixen Schlafrhythmus kennt.

Wie sieht deine Traumparty aus?
Würde ich eine Geburtstagsparty schmeissen, dann wärs eine Strandparty in Ibiza. Mit Housemusik, Freunden und Familie.

Wer würde auflegen?
Luciano!

Ah, ein Schweizer!
Ist er Schweizer? Das wusste ich gar nicht, cool! Wir haben uns leider noch nie getroffen.

Wie viel kostet ein Remix von dir?
Ich mache sehr selten Remixes, weil ich kaum Zeit habe dafür. Neben dem Touren investiere ich alles in neue eigene Tracks. Aber im Moment remixe ich halt Songs, die ich wirklich remixen will: Madonna, Coldplay, Daft Punk. Das sind Idole von mir! Die kann ich ja nicht ablehnen, das ist so eine Ehre! Sie bezahlen mich natürlich, aber das ist gar nicht so wichtig, für die würde ich es auch gratis machen.

Du bist 22 und arbeitest schon mit den Allergrössten zusammen.
Ja, ich kanns manchmal auch nicht glauben.

Hast du noch Träume?
Klar, die gehen mir nie aus.

Zum Beispiel?
Mit Chris Martin von Coldplay einen Song zu schreiben. Ich glaube, wenn wir was zusammen machen würden, würde das ziemlich cool klingen.


Écris un commentaire
Hello l’été, je t‘aime!
Powered by Rivella

Hello l’été, je t‘aime!

Les bases de l'entretien d'embauche, c'est par ici

Les bases de l'entretien d'embauche, c'est par ici

Faire la charité grâce à des films hot

Faire la charité grâce à des films hot

Les artistes suisses rendent le pays féerique

Les artistes suisses rendent le pays féerique