Snoop Dogg heisst jetzt Snoop Lion

Der Doggfather hat sich in Snoop Lion umbenannt. Und macht jetzt Reggae.

Irgendwann im Leben eines Musikers sehnt sich jeder nach einer Veränderung. Das ist bei Snoop Dogg nicht anders. Für seine kommende LP versucht sich der Rapper nun im Reggae-Bereich und releast die Scheibe unter dem neuen Namen «Snoop Lion». Kein Witz. Das Album - mit dem passenden Titel «Reincarnated» - soll noch in diesem Jahr erscheinen. Die erste Single «La La La» (siehe unten) wurde von Diplo, Ariel Rechtshaid und Major Lazer produziert.

Wir helfen doch gerne

Falls Snoop Doog - äh Lion - mit seiner neuen Tiergestalt und Musikrichtung mal nicht mehr so zufrieden sein sollte, haben wir bereits neue Vorschläge für seine persönliche Entfaltung:

- Snoop Squirrel als Dupstep-Held. Dann kann er «Squirrelex» Konkurrenz machen.
- Snoop Eagle für ein Dasein als Hardrocker. Mit Rosen und Airbrush auf dem Album-Cover.
- Snoop Dragon falls er mal asiatische Chillout-Musik für Yoga-Studios aufnehmen will. 
- Snoop Cow für Countrymusik. Da muss sich Taylor Swift warm anziehen!
- Snoop Bird bei einer Karriere im Opernhaus. Denn auch in Snoop schlummert bestimmt ein kleines Singvögelchen.
- Snoop Parrot als Popstar. Weil in der Pop-Musik ja auch nur nachgemacht wird.


Kommentar schreiben

1 Kommentar

daniel vor 4 Jahre

hahaha Snoop Dog heisst doch uf bäärntütsch übersetzt Schnuderhung :-)

0
0
Antwort

«Die geilste Lücke im Lebenslauf»

«Die geilste Lücke im Lebenslauf»

Scheiss auf Spider Man, jetzt kommt Tinder

Scheiss auf Spider Man, jetzt kommt Tinder

Erst ein Make-up-Tutorial, dann den Papst treffen

Erst ein Make-up-Tutorial, dann den Papst treffen

Amateure stöhnen schöner

Amateure stöhnen schöner