Das Model und der Club

Wie sieht ein Leben nach Germany's Next Top Model aus? Ex-Stripperin Sara wurde Fünfte - und kommt nun ins Q Zurich.

Am nächsten Dienstag dem 31. Juli 2012 kommt Sara Kulka zu Besuch. Sie wird die Fashion Show im Q Zürich moderieren, wo an der Shape-Party die neue Kollektion der Marke Sapper Lot gezeigt wird. tilllate.com hat mit der Ex-Kandidatin über ihre neue Karriere als Club-Moderatorin gesprochen.

Hey Sara, Club-Moderation statt Model-Laufbahn?

Ich bin eigentlich mehr Moderatorin als Model. Sprechen macht mir viel mehr Spass und ich denke ich habe auch Vorteile, weil ich das Showbiz kenne. Bei «GNTM» hatte ich ja einmal auf Englisch moderiert, als wir eine Sendung lang in Mexico waren. Das lief zwar nicht so gut, wegen meinem Englisch, aber es hat trotzdem Spass gemacht. Und ich freue mich auf die Schweiz, denn da soll alles noch so schön und naturbelassen sein.

In Zürich nicht unbedingt. Wie stehst du eigentlich zu deinem früheren Job als Stripperin?

Zumindest stehe ich dazu, dass ich das getan habe. Ich habe ja nichts Illegales getan, sondern nur gearbeitet, um Geld zu verdienen. Ich wusste schon, dass ich deswegen nicht gewinnen würde bei GNTM. Aber durch die Teilnahme bei Heidi habe ich viele spannende Aufträge bekommen - und kann mein Leben ganz gut finanzieren.

Im Q wird nach der Modeschau auch gefeiert, gehst du gerne aus?

Ja schon, allerdings nicht so viel, wie so mancher von mir denkt. Ich gehe gerne in eine Diskothek in Leipzig mit Freunden und meinem Freund. Ansonsten bin ich aber eher ein Familienmensch.


Kommentar schreiben

Liebes SRF, habt ihr uns schon abgeschrieben?

Liebes SRF, habt ihr uns schon abgeschrieben?

Keine Fetten, keine Tunten, keine Asiaten

Keine Fetten, keine Tunten, keine Asiaten

Den grössten Spass hat das fünfte Rad am Wagen

Den grössten Spass hat das fünfte Rad am Wagen

Ihr Taxifahrer seid Heulsusen und selbst schuld!

Ihr Taxifahrer seid Heulsusen und selbst schuld!