Stadt Zürich
DE
tilllate logo
Fotografie
«Wir können alles sein»
Identitätskrisen prägen unsere Generation. Die Fotografen Rico Scagliola und Michael Meier setzen sie künstlerisch um.
Von , zuletzt aktualisiert am 14.12.2012, 13:05 Google+

In euren Arbeiten geht es oft um Identität. Warum beschäftigt euch das so?
Rico: Wir leben in einer Welt, in der wir alles machen und sein können. Damit sind viele Leute überfordert.

Wieso?
Michael: Durch das Internet und die Bilderflut hat man Anforderungen an sich selber, die man vielleicht gar nicht erfüllen kann. Jeder muss gut aussehen und etwas Spezielles können.
R: Die Balance zwischen Wunsch und Realität ist aus dem Gleichgewicht geraten: Was könnte ich alles sein, und was bin ich tatsächlich bereit dafür zu tun? Die Welt der Vorstellung ist in unserer Zeit so viel mächtiger als die Möglichkeiten, das alles auszuleben. Dann zweifelt man an sich selbst.

Ihr auch?
M: Als Fotografiestudent hatte ich nächtelang Selbstzweifel. Ich habe mir so viele Arbeiten von anderen Fotografen angeschaut, bis ich nicht mehr wusste, was ich selber machen will. Dann habe ich gemerkt, dass mein eigenes Leben interessant genug ist, um etwas daraus zu machen.

Fotografiert ihr euch deshalb so oft selbst?
M: Ja, wir wollen unsere persönliche und äusserliche Entwicklung dokumentieren und daran arbeiten. Und das geht am besten durch Selbstinszenierung.

Worum gehts bei eurem nächsten Projekt?
R: Wir probieren ein neues Medium aus und haben eine Dramaserie zum Thema Fantasie, Realität und Identität gedreht. Darin spielen wir die Hauptrollen, haben das Drehbuch geschrieben und gefilmt.

Was hat euch dazu inspiriert?
R: Wir sind beide Filmjunkies und haben uns wochenlang Hunderte von Serien reingezogen.
M: Dann hatten wir diese Fantasiewelt so satt, dass wir selber etwas Reales machen wollten.
 


Kommentar schreiben

Dein Kommentar wird nach einer Prüfung durch die Redaktion freigeschaltet. Ausfällige, rassistische oder sexistische Kommentare werden sofort gelöscht. Das Freischalten der Kommentare wird zwischen 8:00 und 17:00 Uhr durchgeführt. Kommentare von eingeloggten Usern werden gleich freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde versendet!

Kommentare

Weitere Stories

Die besten Bilder des Weekends
Fortlaufend Die besten Bilder des Weekends Ein gewaltiges Partyweekend steht uns bevor: Die Schweiz wird 724 Jahre alt. Das schärfste Bildmaterial von den heissesten Geburtstagsfeiern gibts hier.
Kommentieren
Wer ist DJ Matthias Paul? Quiz Wer ist DJ Matthias Paul? Dass es sich bei Namen wie Afrojack, Calvin Harris oder Fatboy Slim um Künstlernamen handelt, ist klar. Weisst du aber, wie die DJs bürgerlich heissen?
Kommentieren
Unbegrenzt Alkohol macht nicht glücklich All-Inclusive-Ferien Unbegrenzt Alkohol macht nicht glücklich Unser Redaktor war nach Jahren wieder einmal in einem All-Inclusive-Hotel. Fazit: Entweder ist das Konzept ausgelutscht oder er ist alt geworden.
11 Kommentare
Was möchtest du deinen Freunden sagen?
Tag der Freundschaft Was möchtest du deinen Freunden sagen? Am 30. Juli ist Tag der Freundschaft. Zur Feier des Tages geht tilllate.com auf die Strasse und fragt Passanten, was sie ihren Freunden schon immer mal sagen wollten.
4 Kommentare
Kommentar
Per Email

Community

4Member online

Kennenlernen

Möchtest du dolcissima86 kennenlernen?

Was machen die Member?

dangerous_88
Das Aussehen von dangerous_88 wurde bewertet.
vor 4 Stunden
she-raw
Das Aussehen von she-raw wurde bewertet.
vor 4 Stunden
morenita_chilena
Das Aussehen von morenita_chilena wurde bewertet.
vor 4 Stunden
asiandiamond
Das Aussehen von asiandiamond wurde bewertet.
vor 4 Stunden
Audrey20
Das Aussehen von Audrey20 wurde bewertet.
vor 4 Stunden
Sstephanie
Das Aussehen von Sstephanie wurde bewertet.
vor 4 Stunden
chica_calabrese84
Das Aussehen von chica_calabrese84 wurde bewertet.
vor 4 Stunden
minipri
Das Aussehen von minipri wurde bewertet.
vor 4 Stunden
alagandi
Hat zu Story Unbegrenzt Alkohol macht nicht glücklich einen Kommentar geschrieben
Kommentieren
vor 5 Stunden
patrickgross
hat sich auf tilllate.com registriert
vor 6 Stunden
zur Community »