«Ich bin der sexuell aktivste Pandabär»

Bärenstarker Typ: Cro ist der Newcomer der deutschen Rap-Szene.

Hi Cro. Wie geht’s so?
Wenn der Schweizer Taxifahrer uns vorhin nicht 85 Franken abgeknöpft hätte, ginge es mir gut. Abzocker!

Gewöhn dich besser daran. Was bedeutet das umgekehrte Kreuz auf deiner Maske?
Nichts. Ich bin kein Illuminati und werde auch nicht die Weltherrschaft an mich reissen. Versprochen.

Wie sieht’s mit einer Demaskierung aus? Hier und jetzt?
Noch macht das Spielchen viel zu viel Spass. Aber irgendwann muss das Ding ab, keine Frage.

Apropos Spielchen. Gibst du mir die Nummer von dem Mädel aus dem Easy Videoclip?
Hey! Das ist meine Mutter!

Oh sorry. Wie muss denn eine Frau angezogen sein, damit sie Cro gefällt?
Da setze ich auf «weniger ist mehr». Am besten gar nicht, dann kriegt sie meine volle Aufmerksamkeit.

Aber Pandabären sind ja eigentlich bekannt dafür, dass sie sexuell inaktiv sind.
Stimmt. Die sind echt faul, die Schweine!

Wie jetzt? Es sind doch Pandas?
Ach Mensch. Aber bei mir ist es nicht so. Ich steh total auf Pandabärinnen. Momentan hab ich aber keine.

Da sollte Alkohol helfen. Was war denn deine schlimmste Nacht?
Da war ich noch ganz jung (Cro ist 20, Anm. der Redaktion). Wir haben Ouzo mit Bier gemischt, weil wir nichts anderes hatten. Das war tödlich.

Man lernt mit dem Alter. Dein Schlusswort?
Bitte bitte schmeisst bei meinen Schweizer Auftritten haufenweise Toblerone auf die Bühne! Aber nicht an den Kopf.

Am 06. Juli erschien Cros Debüt-Album «Raop».


Kommentar schreiben

Liebes SRF, habt ihr uns schon abgeschrieben?

Liebes SRF, habt ihr uns schon abgeschrieben?

Keine Fetten, keine Tunten, keine Asiaten

Keine Fetten, keine Tunten, keine Asiaten

Den grössten Spass hat das fünfte Rad am Wagen

Den grössten Spass hat das fünfte Rad am Wagen

Ihr Taxifahrer seid Heulsusen und selbst schuld!

Ihr Taxifahrer seid Heulsusen und selbst schuld!