Mit BluePearl zu The Dome

tilllate.com hat die Schweizer Nachwuchsband BluePearl auf ihrer Reise nach Bremen zu The Dome 64 begleitet.

Mit selbstgeschmierten Broten, einem vollen Kofferraum und viel Energy Drinks trat die Ostschweizer Nachwuchsband BluePearl letzten Mittwochabend ihre Reise von St. Gallen nach Deutschland an. BluePearl, das sind Leadsänger und Gitarrist Mike Frei (25), Bassist Daniel Frei (22), Gitarrist Jonas Künzle (25) und Schlagzeuger Marius Strässle (23).

Jungsgespräche und Winnetouch

Erst vor zwei Wochen wurde der vierköpfigen Truppe mitgeteilt, dass sie am 30. November beim Musikevent The Dome 64 auf der Bühne des Musical Theaters Bremen stehen werden. Neben Showbiz-Grössen wie Rita Ora und Jay Sean; sowe live vor rund 13000 Zuschauern und einem Millionenpublikum im TV.

Entsprechend schlaflos verlief die nächtliche Fahrt in den Norden Deutschlands. Die Jungs sprachen über die Tourplanung 2013, ob der Energy-Drink-Vorrat auch wirklich reichen wird, über die Erwartungen an den Gross-Event und über die Wichtigkeit, am Samstag pünktlich auf den Match zwischen St. Gallen und Basel wieder in der Schweiz zu sein.

Am Ende der Nacht verkündete das Navigationsgerät, das mit der Stimme von Winnetouch aus «Der Schuh des Manitu» lotst, dass das Ziel erreicht sei. Nach der frühmorgendlichen Ankunft am Donnerstag liessen es sich die vier Schweizer Musiker nicht entgehen, vor den weltberühmten vier Bremer Stadtmusikanten zu posieren.

Die Lampenfiebernacht

Um 21 Uhr öffneten sich am Donnerstag die Backstage-Tore des Musical Theaters  für den Soundcheck. «Welcome Back To The Show», so der Track, den BluePearl am Freitag zum Besten geben werden. Als die Gruppe zum ersten Mal die imposante Inszenierung sah, wurde es plötzlich ruhig. «Schon krass, dass wir hier sind», sagt Daniel und alle nicken.

Auf dem Rückweg posieren die Jungs zu viert auf einem Fussgängerstreifen – gleich, wie es die Beatles vor einigen Jahren auf einem weltberühmten Bild auch getan haben.  Am Abend stösst das Quartett auf den gelungenen Soundcheck an und verabschiedet sich früh ins Bett – eine junge Musik-Karriere verzeiht keine Hangover-Auftritte. In den Hotelzimmern wird indes noch heftig weiterdiskutiert, ob man vielleicht doch noch an der Choreographie feilen sollte.

Der Auftritt am The Dome wird für die Band nicht der Grösste sein; so spielten BluePearl schon vor über 2000 Leuten an einem Uni-Fest in St. Gallen. Doch die Übertragung auf dem deutschen Sender RTL2 ist ein weiterer Meilenstein einer Band, die man definitiv im Auge behalten sollte.

>> Alle Bilder findest du hier


Kommentar schreiben
nächste Story
Dank 3D-Klitoris zu besserem Sex
Dank 3D-Klitoris zu besserem Sex

Dank 3D-Klitoris zu besserem Sex

Sind Bücher nur noch was für Langweiler?

Sind Bücher nur noch was für Langweiler?

Eine müde Studentin schläft in der Uni ein, das Internet dreht durch

Eine müde Studentin schläft in der Uni ein, das Internet dreht durch

Scheiss auf Berlin, hier musst du wirklich hin

Scheiss auf Berlin, hier musst du wirklich hin