Stadt Zürich
DE
tilllate logo
Charity
Schweizer DJs zeigen Herz
DJ Bobo ist dank seiner Aufgabe als UN-Botschafter offiziell ein guter Mensch. tilllate.com wollte wissen, ob andere Plattenleger mithalten können. Das Resultat erfreut.
Von , zuletzt aktualisiert am 03.12.2012, 15:35 Google+

DJ Bobo ist das Aushängeschild des sozialen Engagements in der schweizerischen DJ-Szene. Seit sechs Jahren ist der 44-Jährige UN-Botschafter gegen den Hunger beim UNO-Welternährungsprogramm (WFP). Ein Jahr nach der schweren Dürre in Äthiopien ruft er jetzt zum Spenden auf. 

Doch wie sieht’s bei den restlichen DJs aus?

DJ Antoine kann fast mit DJ Bobo mithalten. Der junge Vater engagiert sich seit vielen Jahren für notleidende Kinder in Südamerika und Osteuropa: «Ich spende einerseits jährlich einen höheren Geldbetrag und anderseits gebe ich viele Klamotten in die Kleidersammlung», sagt der Basler gegenüber tilllate.com. Doch damit noch nicht genug: Der DJ will eine eigene Stiftung gründen: « Mit Einnahmen aus Charity Events und Spenden will ich arme Kinder aus der ganzen Welt so gut wie  möglich unterstützen. Die Kleinen sind schliesslich unsere Zukunft.»

Tanja La Croix engagiert sich für Pink Ribbon. Die Plattenlegerin steht öfters für die Brustkrebs-Organisation hinter den Decks. Ausserdem macht die 30-Jährige seit zwei Jahren an der «Fitness For Kids»-Aktion mit. «Ich habe Vorträge über gesunde Ernährung und Sport an Schulen gehalten. Ausserdem habe ich mit den Kids zusammen Sport gemacht», erzählt Tanja. «Ich engagiere mich gern, doch nur für Sachen, hinter denen ich 100 Prozent stehen kann.»

Der erste «Ministry of Sound Annual Compilation»-Remixer Tom Novy hat bereits an diversen Benefizveranstaltungen, wie zum Beispiel im Schloss Bellevue aufgelegt: «Ich bin froh, dass ihr mich daran erinnert. Ich sollte mich wirklich mehr für meine Mitmenschen einsetzten», sagt der DJ. «Die Welt, in der wir leben, grenzt schon fast an das Ideal. Ich habe während meinen ganzen Reisen schon sehr schlimme Sachen gesehen», sagt der 42-Jährige.

Auch Mr. Da-Nos zeigt Herz: «2011 habe ich für die Krebsliga mit sehr kranken Kindern aufgelegt und ihnen das Scratchen gezeigt. Es war sehr hart und hat mich lange beschäftigt.» Ausserdem sei er jederzeit bereit, sich sozial zu engagieren und zu helfen.

« Während meines Missenjahres war ich im SOS-Kinderdorf in Kapstadt. Das hat mich sehr berüht. Bis Heute setzte ich mich noch dafür ein», erzählt Ex-Miss Schweiz und DJane Mahara McKay. Mit ihrem Gesicht, wirbt sie heute für die UN Woman Campaign «Gegen Gewalt an Frauen».

Familienvater Christopher S. machte eine für ihn wichtige Wandlung durch: « Als ich noch keine Kinder hatte, spendete ich meist für Tierorganisationen. Seit ich Vater bin, überweise ich regelmässig Beträge an Kinderorganisationen», erzählt der Berner.

Nur eine tut nichts

DJ Acee hingegen ist zurzeit die einzige, die zugibt, dass sie nicht spendet. «Ich habe erst gerade mein Studium als Psychologin beendet», erzählt Astrid Meier, so Acee bürgerlich. «Ich hatte noch keine Zeit, um mir seriös Gedanken zu machen, mich irgendwo zu engagieren.»


Kommentar schreiben

Dein Kommentar wird nach einer Prüfung durch die Redaktion freigeschaltet. Ausfällige, rassistische oder sexistische Kommentare werden sofort gelöscht. Das Freischalten der Kommentare wird zwischen 8:00 und 17:00 Uhr durchgeführt. Kommentare von eingeloggten Usern werden gleich freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde versendet!

Kommentare

Weitere Stories

Die besten Deadmau5-Tweets 2014
Die zehn Die besten Deadmau5-Tweets 2014 Er ist der unumstrittene Twitterkönig: Deadmau5 hat das Sprichwort «kein Blatt vor den Mund nehmen» wahrscheinlich erfunden. Hier seine besten Tweets der letzten zwölf Monate.
Kommentieren
Die besten Partybilder des Weekends
Toll wars! Die besten Partybilder des Weekends Kalkbrenner, Olly Murs und Modernity - dieses Weekend haben wir zwei Dinge getan: Die Korken knallen lassen und die Nächte durchgetanzt. Das schärfste Bildmaterial gibts hier.
1 Kommentar
Ein Berner trocknet Guetta und Co. ab Beatport 2014 Ein Berner trocknet Guetta und Co. ab Die beliebteste Plattform für elektronische Musik «Beatport» publizierte jüngst die Topseller des Jahres. An der Spitze thront unter anderem der Schweizer DJ Jimi Jules.
4 Kommentare
DJs und ihre Zweitkarrieren Doppelt gemoppelt DJs und ihre Zweitkarrieren Gewissen DJs reicht eine Solokariere nicht. Deshalb fahren sie zweischienig. tilllate.com präsentiert ein Best-of der weltweiten DJ-Gespanne.
3 Kommentare
1
Kommentar
Per Email

Community

36Member online

Kennenlernen

Möchtest du dolcissima86 kennenlernen?

Was machen die Member?

oohhhaaamen
Das Aussehen von oohhhaaamen wurde bewertet.
vor 8 Minuten
kjw
hat ein «Gefällt mir» für ein selbst hochgeladenes Foto bekommen.
vor 11 Minuten
anagi
Das Aussehen von anagi wurde bewertet.
vor 11 Minuten
sharoniita
Das Aussehen von sharoniita wurde bewertet.
vor 24 Minuten
sharoniita
hat ein «Gefällt mir» für ein selbst hochgeladenes Foto bekommen.
vor 25 Minuten
eviana-
Das Aussehen von eviana- wurde bewertet.
vor 27 Minuten
Ale_1987
hat sich auf tilllate.com registriert
vor 30 Minuten
swissi85
Das Aussehen von swissi85 wurde bewertet.
vor 2 Stunden
luvit
Das Aussehen von luvit wurde bewertet.
vor 3 Stunden
MyKleber
hat an Verlosung 3x2 Tickets für The Best of Me mitgemacht
Teilnehmen
vor 3 Stunden
zur Community »